My last weeks in Canada

Hey Guysss,

Gerade sitze ich im Flugzeug auf dem Weg nach Hause. Da ich mich schon länger nicht gemeldet habe, werde ich euch jetzt trotzdem noch von meiner Zeit in Kanada berichten.

Dieser Eintrag wird wahrscheinlich sehr lange, da ich viel erlebt habe.

Vor ein paar Wochen war ich mit meiner Foods Klasse beim Farmers Market. Das ist ein Markt, wo verschiedene Händler Essen aus verschiedenen Kulturen verkaufen. Das Wetter war echt schön und deswegen haben wir uns Essen gekauft und uns auf das Dach gesetzt. Auf dem Dach gibt es eine Terrasse mit einem Blick auf den Ozean.

Da es sich zum Ende des Schuljahres geneigt hat und die 12 Klässler ihren Abschluss machen, gab es einen Field day. Dh es gab für die letzten zwei Stunden spaßige Sachen. Wir hatten zb eine Hüpfburg haha. Am Ende wurde ein „Pie the teacher“ organisiert. Man konnte Geld bieten und die Person, die am meisten bietet, darf den jeweiligen Lehrer Sahne ins Gesicht schmeißen. Es war echt witzig, vor allem da jemand meinem Mathe Lehrer Sahne ins Gesicht werfen konnte. Außerdem konnten wir uns kostenlos Henna Tattoos machen lassen. Es war ein echt toller Nachmittag.

Am Abend haben sich alle Austauschschüler aus Halifax getroffen für eine Appreciation Night. Es wurden Preise vergeben, eine Talentshow veranstaltet und einfach noch die Zeit zusammen genossen. Die Talentshow war echt cool, vor allem da die meisten Ats, die was präsentiert haben von meiner Schule (SJA) kamen.

Am Wochenende haben ich mich mit meinen Freuden getroffen. Wir sind Downtown herum gelaufen und waren zusammen in einem Thai Restaurant. Da es ja jetzt Sommer ist, ist es wärmer und sehr lange hell draußen. Ich genieße es immer mit meinen Freunden Zeit zu verbringen, vor allem da wir alle gemerkt

haben, dass es sich dem Ende zuneigt.

Wir haben die Fähre nach fahren Dartmouth genommen.

Wir hatten in Lunch unser letztes Meeting. Es gab Poutine (es ist sehr kanadisch) und wir haben unsere Zertifikate bekommen. Jeder hat von den anderen die Flaggen unterschrieben, die wir alle gekauft haben. Viele Leute wurden auch schon sehr traurig und es war generell etwas emotional.

Das Wochenende darauf bin ich mit meiner Gastfamilie und unseren Nachbarn (Gastfamilie und Koordinatorin) campen gefahren. Mein Gastvater hat ein Trailer in Shediac, ein Ort in der Provinz New Brunswick. Es war etwas kalt durch den Wind, aber wir hatten trotzdem eine schöne Zeit. Wir haben gegrillt und haben ein Lagerfeuer mit Mashmellows gemacht. Insgesamt waren wir 6 Austauschschüler und unsere Gasteltern.

Auf dem Weg nach Hause (der Weg dauert 3 Stunden) sind wir zufällig an einer Go Kart Bahn vorbei gefahren und daraufhin hat mein Gastvater beschlossen mit meinen Gastgeschwistern und mir dahin zu gehen. Es hat sooo viel Spaß gemacht und die Go Karts waren echt krass schnell. Wir waren die einzigen auf der Bahn, was alles nochmal spaßiger gemacht hat.

In der Nähe von meinem Haus befindet sich ein See und ein echt schöner Pfad (eigentlich sind überall in Nova Scotia Seen) Meine Freunde und ich haben einen Platz den nennen wir unseren Spot, weil wir da immer hin gehen. Wir haben uns Essen gekauft und haben uns an den See gesetzt. Einer meiner Freundinnen hatte die Crazy Idee im See schwimmen zu gehen. Obwohl wir alle keine Sachen dabei hatten, haben wir uns ihr angeschlossen. Das Wasser war erstaunlicher Weise nicht zu kalt. Es hat echt Spaß gemacht.

Die vorletzte Woche vor meinem Abflug hatten wir Examen. Man geht nur in die Schule wenn man ein Examen hat. Ich hatte allerdings die Woche vorher schon zwei, da diese Process Examen waren. In Drama musste ich eine Szene in einer Gruppe vor spielen, was echt lustig war und in Dance mussten wir eine Choreography präsentieren (vor ca 100 Leuten). Meine Freundin aus Frankreich und ich haben unseren Tanz über unsere Zeit hier in Kanada gemacht. Wir haben Dinge wie Freundschaft, Kälte, und skypen mit der Familie thematisiert.

In der Examwoche musste ich also nur einmal zur Schule für mein Mathe Examen. Nach der Schule bin ich Downtown gefahren. Am Abend bin ich wieder mit meinen Freunden an unseren Spot gegangen. Wir hatten unsere eigene kleine Abschiedsfeier. Es hat viel Spaß gemacht und ich werde diesen Tag nie vergessen.

Am Samstag sind wir zu einem BBQ von der Gastfamilie eines mexikanischen Freundes gegangen. Danach bin ich zu einer Party gefahren.

Am Sonntag hatten wir unsere letzte Austauschschüler Aktivität. Es wurde ein Lagerfeuer organisiert, dass in meinem Garten statt gefunden hat. Wir haben viel gegessen und getanzt. Die Stimmung war echt schön, aber auch sehr traurig…

Dann ist auch schon meine Letzte Woche hier in Kanada angebrochen. In der Woche habe ich mich viel mit Freunden getroffen. Ich war mit meinen kanadischen Freunden essen und eine Freundin hat dann noch bei mir übernachtet. Sonst habe ich auch mit packen angefangen. Das Packen war eine echt schwierige Geburt, aber meine Freundin hat mir echt gut geholfen und am Ende hatte ich genau 23 kg (das ist das Maximum).

Der Abschied war echt traurig. Allerdings konnte ich es bis vor paar Stunden noch gar nicht realisieren…und jetzt sitze ich im Flugzeug nach Frankfurt und habe noch 4,5 Stunden vor mir.

Soo das war mein letzte Eintrag über meine Zeit in Kanada. Ich werde noch über meine High School berichten und über meine generelle Erfahrung.

Ich hoffe es hat euch gefallen!

Bis bald

Alina

PS: Als ich das geschrieben habe war ich im Flugzeug. Gepostet habe ich es später in Deutschland.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s